Privatpost Merkur

Arbeitsgemeinschaft im BDPh e.V.
Studiengruppe der Poststempelgilde e.V.
Verein Nr.07231 im Verband der Philatelisten in Nordrhein Westfalen


Die Arbeitsgemeinschaft Privatpost wurde am 18. Juni 1983 als Studiengruppe der Poststempelgilde „Rhein-Donau“ e.V. gegründet. Damit wurde der Dornröschenschlaf der Deutschen Privatpost als Sammelgebiet beendet, in welchen dieser Bereich deutscher Post- und Gewerbegeschichte seit der Einstellung der aktiven Vereinstätigkeit des Deutschen Privatpostmarken Sammlervereins „Merkur“ im Jahre 1964 verfallen war.


Neben den klassischen und modernen deutschen Privatpostanstalten beachten wir auch die Entwicklung in anderen Staaten, wie z.B. die Byposten in den nordischen Staaten und die Stads- und Streekposten in den Niederlanden.


Unsere Mitglieder erhalten dreimal jährlich die Zeitschrift „Privatpost“ mit einem Gesamtumfang von ca. 220 Seiten. Außerdem werden Sonderschriften mit ausführlichen Abhandlungen über bestimmte Themen veröffentlicht, die unsere Mitglieder ebenfalls kostenlos erhalten.


Seit Dezember 2000 geben wir zusätzlich die Zeitschrift „Merkur-Briefe“ heraus. Die „Merkur-Briefe“ sind deutschlandweit die erste und bisher einzige Zeitschrift, die sich speziell und ausschließlich, der modernen privaten Briefbeförderung widmet.